Yoshio Sakamoto spricht bei der gamescom 2017 über „Metroid: Samus Returns“


25.08.2017

Metroid: Samus Returns ist eine komplette Neubearbeitung des klassischen „Game Boy“-Abenteuers Metroid II: Return of Samus und erscheint am 15. September für Systeme der Nintendo 3DS-Familie.

Vor dem Erscheinen des Spiels sprachen Produzent Yoshio Sakamoto und MercurySteams José Luis Márquez, die das Spiel zusammen mit Nintendo entwickelt haben, bei der gamescom 2017 über den Prozess und zeigten noch nie ausgestrahltes Videomaterial des neuesten Abenteuers von Samus Aran.

Abonniere auf
YouTube

Wie man sehen kann, ist Planet SR388 ein unterirdisches Labyrinth, das voller gefährlicher Lebensformen steckt, denen Samus sich stellen muss. Zum Glück kann sie viele Upgrades finden, die ihr bei ihrer Mission helfen, wie den Morph Ball, den Ice Beam und den Grapple Beam.

Apropos Upgrades: Dem Spiel wurden vier Aeion-Kräfte hinzugefügt, die sich alle als äußerst nützlich erweisen. Mit dem Scan-Impuls lässt sich die Umgebung nach versteckten Wegen absuchen, über die eventuell weitere Upgrades gefunden werden können. Der Volt-Panzer erstellt ein schützendes Kraftfeld, das physische Attacken neutralisiert. Mit dem Phasen-Drift lässt sich die Zeit verlangsamen und der Beam-Boost verstärkt den Beam und die Feuerrate! Diese vier Aeion-Kräfte beziehen ihre Energie aus der gleichen Quelle, die irgendwann erschöpft ist, weshalb sie mit Bedacht eingesetzt werden sollten.

Ebenfalls neu im Spiel ist der Melee-Konter, der es dir ermöglicht, einen angreifenden Gegner mit einem Melee-Angriff benommen zu machen. Auch das freie Zielen ist neu, das es Samus erlaubt, rundherum auf Gegner zu zielen, nicht nur im 45-Grad-Winkel.

Die Karte befindet sich nun auf dem unteren Bildschirm des Nintendo 3DS, was die Erfahrung noch angenehmer macht. Auch lassen sich darauf Markierungen anbringen, z. B. um zu vermerken, dass man einen Ort erneut aufsuchen möchte. Einige Bereiche können ohne eine bestimmte Fähigkeit nicht erreicht werden. Durch eine angebrachte Markierung vergisst man nicht, dorthin zurückzukehren, sobald man die notwendige Fähigkeit errungen hat.

Während der Präsentation wurde ein gefährlicher neuer Gegner gezeigt, der Samus jagt: der Diggernaut. Herr Sakamoto erklärte, dass diese Idee von MercurySteam stamme und das Spiel ähnlich den Missionen anderer Metroid-Titel, bei denen man entkommen musste, etwas mehr Aufregung hinzufügt. Samus muss tatsächlich das Unerwartete erwarten, wenn sie hier überleben möchte.

Nach der Präsentation wurde außerdem ein neuer Trailer für „Metroid: Samus Returns“ enthüllt, der hier angesehen werden kann:

Abonniere auf
YouTube

Erfahre mehr über das neue Abenteuer von Samus Aran auf der Webseite zu „Metroid: Samus Returns“. Besuche unsere offizielle Webseite zur gamescom 2017, um mehr über die Veranstaltung in Köln zu erfahren.

„Metroid: Samus Returns“ erscheint am 15. September für Systeme der Nintendo 3DS-Familie. Am gleichen Tag erscheinen auch die „Metroid: Samus Returns Legacy Edition“ sowie amiibo von Samus Aran und Metroid.