Kundenservice

Hier erhalten Sie Service-Informationen zu Ihren Nintendo-Systemen und -Software

Allgemeine Spieltipps

Captain Olimar kann einem wirklich leidtun. Kaum ist er von seinem ersten anstrengenden Pikmin-Abenteuer zurückgekommen, wird er angewiesen kehrtzumachen und auf den Planeten zurückzugehen, von dem er gerade mit Mühe und Not geflohen ist!

Diesmal wird er jedoch auf die Suche nach wertvollen Schätzen geschickt. Nun, wenigstens ist er nicht alleine: Forscherlehrling Louie steht ihm bei.

Ohne die Hetze der 30-Tage-Begrenzung könnte man glatt denken, dieses Abenteuer ist ein Firmenausflug von Hocotate Freight. Von wegen! Auf der Planetenoberfläche lauern immer noch allerlei Gefahren – von dem, was sich unter der Erde herumtreibt, gar nicht zu sprechen!

Mit unseren Spieltipps holen Sie das Maximum aus den Pikmin heraus, die von Ihnen kommandiert werden. Auch die strategische Komponente, sowohl Olimar als auch Louie steuern zu können, wird hier unter die Lupe genommen.

 
Ein Pikmin kommt selten allein
Auf ihren Missionen stoßen Olimar und Louie auf unzählige Hindernisse. Da ist es gut zu wissen, dass Hilfe nie weit entfernt ist. Kombinieren Sie Ihre Führungsqualitäten mit den einzigartigen Fähigkeiten der fünf verschiedenen Pikmin-Arten – so ist keine Aufgabe zu groß für Sie.

Rote, blaue und gelbe Pikmin kennen Sie vielleicht schon aus dem Vorgänger-Spiel. Im zweiten Pikmin-Titel entdecken Sie aber noch zwei weitere Arten – jede davon verfügt über ihre eigenen Fähigkeiten, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können. 

Weiße Pikmin: Sie finden diese zähen Burschen nur in den Höhlen unter der Planetenoberfläche. Weiße Pikmin sind giftig und als solche auch immun gegen Gift. Ihre toxischen Fähigkeiten machen Sie zur perfekten Waffe für spezielle Aufgaben – wie etwa den Angriff auf den giftigen Mampfarak oder um die zahlreichen Giftfallen zu zerstören, die auf der Oberfläche verstreut sind.

Lila Pikmin: Jeder dieser stämmigen Jungs kann so viel tragen wie zehn Pikmin anderer Farben! Lila Pikmin sind die Kerle fürs Grobe bei jeder Mission. Es lohnt sich, sie im Boden keimen zu lassen, bis sie zu Blumen-Pikmin gedeihen, andernfalls macht sie das zusätzliche Gewicht an Muskeln zu langsam. Halten Sie lila Pikmin nach Möglichkeit von den Mäulern der feindlichen Biester fern. Sie verursachen weitaus größeren Schaden, wenn sie auf den Rücken des Feindes geworfen werden – und sind zudem viel zu wertvoll, um sie an hungrige Bestien zu verfüttern!

 

Doppelt hält besser
Die Möglichkeit, sowohl Olimar als auch Louie in NEW PLAY CONTROL! "Pikmin 2" zu steuern, eröffnet eine breite Palette an strategischen Optionen. Nutzen Sie auf jeden Fall diese Multitasking-Fähigkeiten Ihrer Kommandanten so häufig es nur geht. Schicken Sie beispielsweise Olimar mit einer Gruppe Pikmin los, um eine Aufgabe zu erledigen, während Sie mit Louie und seiner Pikmin-Armee eine andere anpacken.

Vergessen Sie auch nicht: Beide Anführer sind in Kampfsituationen nicht vollständig auf die Hilfe der Pikmin angewiesen. Insbesondere in unterirdischen Höhlen sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie Olimars und Louies Schlagkraft den Gegnern entgegenbringen, um die begrenzte Anzahl des Pikmin-Gefolges zu schonen. Denken Sie nur daran, nach einem Schlag einen Sicherheitsabstand einzuhalten, da die meisten angegriffenen Biester nicht gerade begeistert von Ihren Angriffen sein werden! Wenn Sie einen bestimmten Schatz im Sublevel 5 der Grenzlandhöhle (im Friedvollen Tal) bergen, wird Ihre Angriffsoption aufgerüstet: Sie können dann mit Olimar und Louie eine spezielle Angriffskombination durchführen.

In manchen Leveln, wie etwa dem Mysteriösen Gebiet (im Friedvollen Tal), können Sie Olimars und Louies Schlagkraft dazu nutzen, Bomben zu zünden. Sollten Sie mal auf einen Pfad treffen, der mit Sprengkörpern übersät ist, halten Sie mit einem Anführer und allen Pikmin einen Sicherheitsabstand ein, während Sie mit dem anderen den Weg freimachen. Nur so vermeiden Sie unnötige Verluste in den Reihen Ihrer Pikmin.

In welche brenzlige Situation Sie auf Ihrer Reise auch geraten mögen, denken Sie stets daran: Wenn Sie die Arbeit aufteilen, machen Sie sich das Leben um einiges leichter!

 

In der Tiefe lauern Gefahren... aber auch Schätze!
Einen Großteil der Spielzeit in NEW PLAY CONTROL! "Pikmin 2" verbringen Sie im Dunkeln der Höhlen, die sich unter der Planetenoberfläche erstrecken. Falls das nicht deutlich genug war: Dort unten ist es ziemlich gefährlich!

Sind Sie einmal im Inneren, müssen Sie sich durch die zahlreichen Höhlen schlagen. Dabei können Sie nur die Pikmin einsetzen, die Sie mitgenommen haben. Sie merken sicherlich schon, wie wichtig es ist, das Pikmin-Team im Voraus sorgfältig zusammenzustellen. Beachten Sie dabei die Hinweise, die Sie vor dem Betreten der Höhle erhalten. Werden Sie auf zahlreiche Feuergefahren hingewiesen, nehmen Sie am besten genügend rote Pikmin mit. Falls Wasserhindernisse auf Sie warten, lohnt es sich bestimmt, ein paar blaue Pikmin mitzubringen.

Am wichtigsten ist jedoch: Stürzen Sie sich auf keinen Fall kopflos in einen Kampf. An jeder Ecke lauern Biester, und wenn Sie die ganze Truppe auf den ersten Gegner hetzen, bereuen Sie Ihre Entscheidung schneller als Sie denken, denn weiter unten warten noch größere Kämpfe auf Sie. Überdenken Sie Ihre Strategie zum Bekämpfen von Gegnern genauestens und setzen Sie so wenige Pikmin ein, wie nur irgendwie möglich, um die Aufgabe zu erledigen – Sie werden sie alle benötigen!

 

Wer kommandiert seine Pikmin besser?
Im 2-Spieler-Modus von NEW PLAY CONTROL! "Pikmin 2" können Sie und Ihre Freunde endlich herausfinden, wer der geschickteste Pikmin-Stratege ist. Wenn Sie sich gegen alle behaupten wollen, sollten Sie auf jeden Fall Ihre Grundlagen auffrischen.

Sorgen Sie zuerst dafür, dass Sie die größtmögliche Pikmin-Truppe zusammenstellen. Und das schnell! Fangen Sie am besten mit den Blumen an, die sich in der Nähe Ihrer Basis befinden. Besiegen Sie anschließend schwächere Gegner in Ihrer Nähe und tragen Sie sie zu Ihrer Basis, um mehr Pikmin zu säen. Lassen Sie sich zu Beginn nur nicht auf Geplänkel mit schweren Gegnern ein, die Ihre Armee beseitigen könnten, bevor sie richtig aufgestellt wurde!

Neben der falschen Wahl an Gegnern, stellen die anderen zahlreichen Feinde, die auf der Karte verstreut sind, das größte Hindernis dar. Glücklicherweise greifen diese nicht nur Sie sondern auch Ihre Kontrahenten an. Wenn Sie also im Umgang mit ihnen geschickt verfahren, gewinnen Sie schon mal einen Vorteil. Wenn Ihre Pikmin beispielsweise Beute zurück zur Basis tragen, sollten Sie sich auf jeden Fall in das Blickfeld des Gegners stellen und ihn ablenken, damit diese sich auf Sie konzentrieren und nicht auf Ihre Pikmin und deren wertvolle Fracht.

Es kommt aber auch der Zeitpunkt, an dem es sich durchaus lohnen kann, sich ins Getümmel mit einigen der Feinde zu stürzen, die die Kampfarenen durchstreifen. Wenn Sie einen von ihnen besiegen, erhalten Sie mit etwas Glück eine von vier gelben Kugeln, die Sie benötigen, um sich den Sieg zu sichern. Achten Sie nur darauf, sich nicht zu überschätzen – Sie sollten auf keinen Fall unnötige Risiken eingehen.

 

Streng geheime Infos
Die folgenden Tipps helfen nicht gerade dabei, Hocotate Freight vor dem Bankrott zu retten, unterhaltsam sind sie aber allemal!

Singende Pikmin: Als ob die Pikmin nicht schon niedlich genug wären! Dieser kleine Trick bringt auch das Herz einer Gefräßigen Bartraupe zum Schmelzen! Stellen Sie fünf Gruppen von Pikmin zusammen, wovon jede aus 20 Pikmin einer Farbe besteht. Brechen Sie dann auf und lauschen Sie ihrem Gesang, mit dem sie sich bei der Arbeit ermuntern.

Louies Geheimnis: An Louie ist viel mehr dran als das bloße Auge erkennen kann. Entdecken Sie das dunkle Geheimnis, das er verbirgt, indem Sie den Challenge-Modus mit perfekten Bewertungen in jeder Arena meistern. Jede perfekte Bewertung wird mit einer lila Blume auf dem Übersichtsbildschirm des Challenge-Modus markiert.